Direkt zum Inhalt

Stadt Münster: Amt für Schule und Weiterbildung

Amt für Schule
und Weiterbildung
 

Wir suchen Lernförderkräfte!

Sie...

  • studieren und streben einen pädagogischen/lehramtsbezogenen Abschluss an?
  • haben einen (lehramtsbezogenen) Hochschulabschluss?
  • sind beurlaubte oder pensionierte Lehrkraft?
  • haben eine abgeschlossene Berufsausbildung?
  • haben Erfahrungen in der Nachhilfe oder Arbeit mit Kindern/Jugendlichen?

Als Lernförderkraft fördern Sie die schulische Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Dazu wiederholen Sie erlernten Schulstoff, erklären Sachverhalte und vertiefen das Wissen der Schüler*innen in der jeweiligen Materie. Die BuT-Lernförderung findet i.d.R. direkt an der Schule der Schüler*innen in allen Fächern und Jahrgangsstufen statt.

Unser zentrales Anliegen:

Wir erwarten eine hohe Qualität des Förderunterrichts und eine empathische Unterstützung der Schüler*innen. Deshalb ist es uns wichtig, dass

  • Sie ihr Wissen gerne weitergeben,
  • Sie Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben,
  • Sie „sattelfest im Stoff“ sind, den Sie unterrichten,
  • Sie sicher im Ausdruck in Deutsch (mündlich und schriftlich) sind und
  • Verlässlichkeit und Verbindlichkeit für Sie selbstverständlich sind.

Was können wir Ihnen bieten:

  • Je nach Qualifikation 13,00 € (Schüler*innen), 18,00 € (ohne Ausbildungs- oder Studienabschluss) oder 22,00 € (mit Ausbildungs- oder Studienabschluss) im
  • Einzelunterricht für 45 Minuten.
  • Bei Gruppenangeboten (max. 4 Schüler*innen) erhöht sich das Stundenhonorar um 2,00 € pro Schüler*in.
  • Eine feste Ansprechperson in der Fachstelle Schulsozialarbeit des Amtes für Schule und Weiterbildung, die offen für Ihre Anliegen und Fragen ist
  • Einen flexiblen Beschäftigungsumfang (zwischen 2 und 15 Unterrichtseinheiten)

Wenn Sie Interesse haben als Lernförderkraft tätig zu werden, dann registrieren Sie sich hier.

Sie erhalten danach eine E-Mail aus der Webanwendung BuT-Direkt, in der Sie sich als angehende Lernförderkraft bewerben können.

In dem Formular werden einige Informationen zu Ihrer Person abgefragt. Bitte geben Sie dort auch an, an welcher Schulform Sie tätig werden wollen und welche Fächer Sie gerne fördern möchten. Bitte nehmen Sie sich Zeit zum Lesen und füllen Sie das Formular sorgfältig und vollständig aus. Auf der Basis Ihrer hochgeladenen Nachweise erfolgt bei uns ihre Eignungsprüfung. Nur anhand Ihrer hochgeladenen Nachweise und Erläuterungen zu ihren Erfahrungen können wir Ihre Eignung prüfen.  

Nach erfolgreicher Eignungsprüfung können Sie ein Profil in unserer Webanwendung BuT-Direkt anlegen und werden dort nach der Freischaltung den Schulen, die Sie ausgewählt haben, als potentielle Lernförderkraft angezeigt und bei Bedarf von Schulen kontaktiert. Sie können auch parallel zum Anmeldeprozess selbst bei Schulen, die sie interessieren, anfragen, ob Bedarf besteht. Meistens sind die Schulsozialarbeiter*innen die Ansprechpersonen für BuT.

In der Regel teilen uns die Schulen ihren Bedarf nicht mit, sondern suchen selbst über die Webanwendung nach Lernförderkräften. Schulen, die kurzfristig Lernförderkräfte zu bestimmten Fachrichtungen suchen, finden Sie auf der Seite www.but-direkt.de